Grundschüler feierten Gottesdienst

Erstellt am Montag, 06. August 2018

Mauern können schützen und begrenzen, aber auch trennen, übergroß werden,
Schatten werfen, bedrücken – und dann ist oft Hilfe nötig , um solch eine Mauer zu überwinden.

„Trau dich….Gott begleitet dich“, war das Thema des diesjährigen Grundschulgottesdienstes auf den sich alle Teilnehmer im Religionsunterricht in unterschiedlicher Weise vorbereiteten.

GSG217

Schüler der zweiten Klassen bauten eine große Mauer. Eine Mauer aus Schwierigkeiten und Sorgen, die manchmal so hoch werden kann, dass es schwer möglich ist noch fröhlich zu sein.
Die Schüler der dritten Klassen erzählten die Geschichte vom Mauerblümchen, dem es mit Hilfe des Gärtners gelang an einen besseren Platz zu kommen, damit es groß genug werden kann, um sich nicht mehr von einer riesigen Mauer erdrücken zu lassen.
Doch auch das Blümchen musste etwas für sein Wachstum tun.
Es musste sich trauen zu wachsen.
Das Blümchen nahm die Hilfe an und fand den Mut zu wachsen.
Doch nicht immer ist es leicht Hilfe von anderen anzunehmen und mutig etwas bei sich zu verändern um vom Schatten ans Licht zu kommen, deshalb beteten Schüler der zweiten Klassen im Fürbittgebet um Gottes Beistand und Begleitung.

GSG117

Musikalisch umrahmt wurde der Gottesdienst wieder von einem 16-köpfigen Schüler-Lehrer Orchester der vierten Klassen und dem frohen und kräftigen Gesang aller Gottesdienstbesucher.

Um auch ein kleines Blümchen beim Wachsen zu unterstützen bekamen alle Teilnehmer ein Töpfchen mit einer Sonnenblume bepflanzt, mit nach Hause.

Heidi Wacker