Studienfahrt der Klasse 9a nach Berlin

Erstellt am Montag, 02. Juli 2018


Am Montag, den 11.6. trafen sich die Klassen 9a und 9b zur Abfahrt nach Berlin und fuhren  gegen 8 Uhr los. Nach ca. 10 Stunden und 3 Pausen kamen wir in Berlin an unserem Hotel am Kurfürstendamm an. Bis abends hatten wir Zeit unsere Zimmer zu beziehen. Nachdem wir unsere Zimmer bezogen hatten, trafen wir uns um 19.45 Uhr mit den Lehrern am Eingang vom Hotel und gingen in ein italienisches Restaurant. Auf dem Weg dorthin kamen wir an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche vorbei und betrachteten diese sie von außen.

berlin9a

 

Am Dienstag gab es um 8.15 Uhr Frühstück. Um 9.45 Uhr fuhren wir zum Brandenburger Tor. Anschließend gingen wir in Madame Tussand´s Wachsfigurenkabinett. Dort stehen Figuren von berühmten Persönlichkeiten. Nach einer kurzen Pause am Alexanderplatz ging es weiter ins Berlin Dungeon. Das ist ein Gruselkabinett. Und um 16 Uhr hatten wir noch eine Führung an der Gedenkstätte zur Berliner Mauer (an der Bernauer Straße). Dort erfuhren wir viele interessante Fakten über die Mauer und ihre Opfer. Abends waren wir mit der Klasse 9b noch beim Bowlingspielen.
Am Mittwoch gab es wieder um 8.15 Uhr Frühstück. Um 9 Uhr hatten beide Klassen gemeinsam eine 3stündige Stadtrundfahrt durch Berlin mit unserem Reisebus. Nach der großen Mittagspause wanderten wir zum Reichstag und trafen uns mit der Bundestagsabgeordneten der Linken Heike Hänsel. Dort bekamen wir ein Essen nach Wahl und danach durften wir ihrem Vertreter Henning Zierock Fragen stellen und konnten auf die Kuppel gehen. Um 18 Uhr gab es noch einen spannenden Vortrag im Plenarsaal.


Am Donnerstag hatten wir schon um 7.45 Uhr Frühstück. Um 9 Uhr war die Abfahrt zum Olympiastadion. Dort hatten wir eine lustige Führung. Wir konnten die Umkleiden, den Aufwärmsaal und vieles mehr sehen. Zwischen 12 und 13.50 Uhr hatten wir an der Warschauer Straße Mittagspause. Nach der Pause hatten wir einen Lehrertausch zwischen den Klassen und besuchten die Gedenkstätte Hohenschönhausen. Anschließend war Freizeit.. Dann ging es los in die Disco „Matrix“. Wegen des Jugendschutzgesetzes  mussten wir schon um 24 Uhr zurück ins Hotel.
Am Donnerstag räumten wir nach dem Frühstück die Zimmer auf und packten unsere Koffer. Um 10 Uhr machten wir bei „Story of Berlin“ zuerst eine Bunkerführung und konnten dann noch die Ausstellung zur Geschichte besuchen und bearbeiteten dazu in Kleingruppen Aufgaben. Nach dem Provianteinkauf ging es um 12.30 Uhr mit dem Bus wieder nach Hause.
Hanna, Indira, Kiara, Marie, Sina