Schulversammlung

       

Unsere Schulversammlungen finden 4-6-mal im Schuljahr statt. Sie bestehen aus allen, unmittelbar am täglichen Schulleben Beteiligten – also: Schüler, Lehrer, Schulleitung, Schulsozialarbeiter, Sekretariat, Hausmeister. Und sie sind ein weiterer wichtiger Baustein unserer Konzeption hin zur Erziehung zu Eigenverantwortlichkeit, Selbständigkeit und demokratischem Handeln.

Die Ziele, die wir im Einzelnen damit verfolgen, sind:

  • Das Lernen demokratischer Kompetenzen: anknüpfend an den Klassenrat werden Probleme, Ärgernisse, Themen, die ganze Schule betreffend, besprochen und im Idealfall auch Entscheidungen getroffen.

  • Die Stärkung der Persönlichkeit der Schüler: Schüler agieren vor einem großen Publikum, erfahren Anerkennung durch z.B. Preisverleihungen (siehe Sportabzeichen...).

  • Eine weitere Möglichkeit schaffen, sich mit der Schule zu identifizieren und dadurch die Qualität des Schullebens zu verbessern: Es findet ein Informationsaustausch über wichtige Angelegenheiten aus Unterricht und Schule statt (z.B. über Berufsorientierung oder Schullandheimaufenthalte). Dadurch kommt es zu einem besseren Kennenlernen über die eigene Klasse hinaus und die Informationsweitergabe schafft Identifikation und Anreize, sich einzubringen und Anregungen zu geben.

  • Entscheidungsprozesse transparent machen: Das schafft eine hohe Akzeptanz für Regeln und das soziale Miteinander wird gefördert.

  • Gewaltprävention: Konflikte werden verbal/kommunikativ gelöst und der respektvolle Umgang miteinander wird geübt.

  • Das Einüben von Präsentationstechniken und Organisationsaufgaben