Monatskreis

An unserer Schule finden in regelmäßigen Abständen Monatskreise statt. Sie dauern in der Regel etwa eine Schulstunde. Dabei versammeln sich alle Schülerinnen und Schüler sowie alle Lehrerinnen und Lehrer der Grundschule in der Aula, um ein von verschiedenen Klassen zusammengestelltes Programm zu erleben. Meistens ist auch ein Kindergarten mit den jeweiligen Vorschülern zu Gast.

Die gezeigten Programmpunkte ergeben sich in der Regel aus dem Unterricht. Die Kinder tragen Gedichte vor, spielen kleine Theaterstücke, singen, tanzen, turnen, musizieren oder stellen behandelte Unterrichtsinhalte kreativ vor. Zu Beginn des Monatskreises singen alle gemeinsam mit Klavierbegleitung das Schullied „Wir gehen in die Graf-Eberhard-Schule“

 Image

 

Dann folgen die Beiträge einiger Klassen. In der Regel fangen wir mit den jüngsten Schülern an.
Manchmal werden im Monatskreis auch einzelne Schüler geehrt oder allgemeine Mitteilungen gemacht. Jedes Jahr gibt es zudem Adventskreise und einen Monatskreis zur Verabschiedung der Viertklässler. Am Ende des Monatskreises verlassen alle Klassen geordnet und leise die Aula.

Der Monatskreis der Grundschule dient sowohl der Förderung der Kinder, indem sie lernen, etwas ohne Angst zu präsentieren als auch der Stärkung des Gemeinschaftsgefühls. Den Kindern wird deutlich, dass sie zu einer großen Schulgemeinschaft gehören.